ZAB – Die Berufs- und Studienmesse in Aachen
8.-10. Juni 2011
EUROGRESS AACHEN, Monheimsallee 48

Statistik
Hier findet Ihr Zahlen zum Stand der Ausbildungsplätze

Presseartikel
„Scheitern ist bei uns erlaubt – Was treibt Betriebe, den Jugendlichen eine Chance zu geben, die sonst keiner haben will?”

 
 
 
 
 
 
 
 

Leg los!

Chance Zukunft

Die wirtschaftlichen Voraussetzungen verändern sich ständig und damit auch die Arbeitsmarktsituation und die Ausbildungsangebote.
Jede Generation von Jugendlichen trifft auf ganz andere Voraussetzungen als die vorherige. Neue Jobs mit speziellen Anforderungen entstehen durch neue Erfindungen oder Entwicklungen (beispielsweise durch die Energiewende), in anderen Branchen sinkt die Nachfrage und sie verlieren dadurch an Bedeutung für den Arbeitsmarkt.

Schon viel zu lange konnte man als Jugendlicher beim Thema Zukunft, Ausbildungs- und Jobsuche schlechte Laune bekommen.
Scheinbar gab´s nur noch Ausbildungsplätze für Abiturienten – oder gleich gar keine mehr. Nun verändert sich die Situation gleich aus mehreren Richtungen – positiv!

Die Wirtschaft boomt, Deutschland braucht Fachkräfte – und das bedeutet, Betriebe müssen Nachwuchs ausbilden. Durch den Rückgang der Geburten seit vielen Jahren, gibt es immer weniger Ausbildungssuchende. Die Chancen verbessern sich damit auch für Haupt- und Realschüler.

Natürlich bleibt es für die Ausbildung in einem Technologieland wichtig, eine hohe Qualität zu halten und weiter zu entwickeln. Die erfolgreichen Jobs der Zukunft gründen auf einem hohen Wissensniveau. Und das Interesse an Bildung ist verbunden mit konkreten Zielen der Schüler und Auszubildenden.

Legt los und sucht Euch Euren Platz in der (Arbeits)welt!

 

Wettberwerb – Mch mit!